Einfacher DIY Adventskranz

In wenigen Wochen ist es schon wieder so weit – die Adventszeit beginnt! Und damit ist wieder Zeit für all die schönen DIYs wie Adentskalender, Adventskranz, Weihnachtsbaumdeko usw. In den nächsten Wochen gibts daher hier am Blog viele Beiträge zu Weihnachts-DIYs.

Heute starte ich mit meinem selbst gebastelten Adventskranz. Auf meinem Blog findet ihr bereits Anleitungen zu Adventskränzen, z.B. diesen hier, da habe ich beispielsweise alte Milchtüten für den Adventskranz upgecycelt. Ich lasse mich da jedes Jahr von meiner Inspiration leiten – manchmal habe ich Lust auf etwas Minimalistisches, manchmal binde ich einen klassischen Kranz, und dieses Jahr hatte ich mal Lust einen Adventskranz ohne viel SchnickSchnack zu basteln – quasi einen “Low Budget” Adventskranz mit Materialien, die ich eh schon zuhause hatte.

Ihr braucht dafür:

Materialliste

  • Bastel-Sperrholz, 4mm dick, im Maß 210 x 297 mm (DIN A4)
  • Acrylfarbe
  • Pinsel
  • Adventskranzkerzen
  • Deko z.B. Naturmaterialien
  • Heißklebepistole
  • ggf. Filzgleiter

Bastelanleitung

Dieser Adventskranz ist wirklich ziemlich schnell gebastelt. In meinem Fall hatte ich schon alle Bastelmaterialien zuhause, sodass ich gleich loslegen konnte.

1.Schritt: Sperrholzplatte präparieren

Im ersten Schritt habe ich die Sperrholzplatte mit goldener Acrylfarbe bemalt. Das ist natürlich optional und ihr könnt selbstverständlich auch die Farbe verwenden, die euch am besten gefällt.

Nach dem Trocknen habe ich auf die Unterseite der Platte Filzgleiter aufgeklebt, sodass sie danach die Unterlage nicht verkratzt. Auch das ist natürlich kein Muss.

2.Schritt: Kerzen befestigen

Die Adventskranzkerzen habe ich im Anschluss mit Heißkleber auf die Platte aufgeklebt. Man könnte Sie auch auf die Platte stellen, aber ich finde es sicherer, wenn die Kerze fest an einem Untergrund befestigt ist. Nicht dass sie aus Versehen mal umgestoßen wird.

3.Schritt: Adventskranz dekorieren

Im 3. und letzten Schritt habe ich die Platte dann mit Naturmaterialien und Sternen dekoriert. Das (getrocknete) Moos habe ich auch mit Heißkleber befestigt. Es war wirklich sehr bröselig und trocken, sodass ich unsicher war, ob es mal einem Windzug stand hält – daher bin ich mit dem Kleber auf Nummer sicher gegangen.

😀

Und so sieht der fertige, minimalistischer Adventskranz dann aus:

Ich bin schon gespannt, wie eure Adventskränze aussehen!

Bis ganz bald,

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.