Baby,  Geschenkidee,  Stoff

DIY Baby Elefanten-Knistertuch

Eine meiner Freundinnen ist letztens Mama geworden. Und ich wär nicht ich, wenn ich dem zuckersüßen, neuen Erdenbürger nicht etwas Selbstgemachtes schenken würde.

Kurzerhand habe ich mich an die Nähmaschine gesetzt und ein wenig getüftelt – und herausgekommen ist ein süßer, kuscheliger Elefant! Er knistert auch richtig schön, sodass das Baby bestimmt Freude damit haben wird! 🙂

Ich habe extra dafür ein Schnittmuster entworfen und möchte dies nun gerne mit euch teilen!

Ihr braucht für dieses Knistertuch keine große Menge an Stoff, ihr könnt gerne Reste dafür verwenden. Damit der Elefant schön kuschelig wird, würde ich empfehlen, einen Frottee- oder Fleecestoff zu verwenden, der waschbar ist. (Kleiner Tipp: Falls ihr nicht extra Stoff kaufen mögt, könnt ihr auch einen alte Decke oder einen Kissenbezug aus Frottee dafür verwenden – ich habe bei Tedox einfach einen Kissenbezug für 3 Euro gekauft.)

Vorab noch eine kleine Übersicht, was ihr für das Projekt braucht:

* Stoffreste eines kuscheligen Fleece- oder Frotteestoffs (waschbar)

* Stoffreste eines Baumwollstoffs

* farblich dazupassenden Nähgarn

* Stoffkreide

* Kordel oder Schnur

* Geodreieck, Handmaß oder Maßband

* Gefrierbeutel

* Schere

* Stecknadeln

* Handnähnadel

Hier kannst du das von mir entworfene Schnittmuster herunterladen und auf DIN A4 Papier ausdrucken:

Wenn du das PDF heruntergeladen und ausgedruckt hast, schneide alle Teile entlang der durchgezogenen Linie aus. Danach hast du fünf Teile: 

1 – hintere Seite des Elefanten (Fleecestoff)

2 – hintere Seite des Elefantenohrs (Baumwollstoff)

3 – vordere Seite des Elefantenohrs (Fleecestoff)

4 – vordere Seite des Elefanten – Teil 1 (Baumwollstoff)

5 – vordere Seite des Elefanten – Teil 2 (Baumwollstoff)

Die beiden Teile der vorderen Seite des Elefantens (4 und 5)  brauchen wir, da wir das Elefantenohr als optischen Hingucker abgesetzt einfügen wollen. Die gestrichelte Linie deutet an, wo die beiden Teile im Anschluss zusammengenäht werden müssen.

Wer dies nicht möchte, der muss lediglich eine Seite des Elefanten (1) ausdrucken und dann einmal auf den Fleecestoff abtragen und dann nochmal gespiegelt auf den Baumwollstoff.

Zur Vorbereitung schneidet euch ein passend langes Stück der Kordel zurecht – das ist später der Schwanz des Elefanten. 8 cm müssten ca. reichen. Falls eure Kordel wie bei mir nicht dick genug ist, könnt ihr auch drei Korderlstücke zusammenflechten. Verschließt dann beide Enden mit einem Knoten. (Wer kleine Holzperlen zuhause hat, kann auch die vorher noch mitauffädeln).

Mithilfe eines Kammes könnt ihr nun die Enden der Kordel nach dem Knoten „frisieren“, sodass der Schwanz des Elefanten schön struppig wirkt.

Und dann kanns auch schon richtig losgehen:

1. Schritt: Stoff ausschneiden

Zu allen Teilen muss eine Nahtzugabe von 1 cm dazugerechnet werden.

Im ersten Schritt legst du die ausgeschnittenen Teile auf den zugehörigen Stoff (wie oben angegeben) und steckt das Papier auf dem Stoff mithilfe von Stecknadeln fest. Zeichne mit Stoffkreide die Kontur der Teile inkl. zusätzlichen 1 cm Abstand auf die linke Seite der Stoffe auf (ihr könnt euch hier ein Handmaß, Geodreieck oder ein Maßband zur Hilfe nehmen).

Lediglich beim mittleren Bruch des vorderen Elefantenteils (4 und 5) musst du keine zusätzliche Nahtzugabe hinzurechnen. (Die gestrichelte Linie deutet ja hier an, wo das Elefantenohr eingefügt und die die zwei Teile zusammengenäht werden. Die 1 cm Nahtzugabe wurde dann mit der durchgezogenen Linie schon berücksichtigt.)

Zeichne außerdem die Kontur der Teile selbst ebenfalls auf dem Stoff auf. Das wird die Linie sein, auf der du später nähen wirst.

Schneide dann die Teile inkl. der Nahtzugabe aus.

Schneide zusätzlich aus dem Gefrierbeutel eine Seite des Ohrs (2 oder 3) und die hintere Seite des Elefantens (1) – jeweils mit 1 cm Nahtzugabe – aus. Schneide mithilfe einer Schere ein paar kleine Löcher, sodass für das Baby später keine Erstickungsgefahr droht, falls das Tuch auf seinem Gesicht liegt.

2. Schritt: Elefantenohr nähen.

Lege das Teil 2 und 3 rechts auf rechts aufeinander. Lege zusätzlich den passenden Zuschnitt des Gefrierbeutels auf eine der Seiten und stecke alles mit Stecknadeln fest.

Nähe die runde Seite des Ohres mit 1 cm Abstand zusammen.

Schneide im Anschluss kleine Keile in die Nahtzugaben und wende das Ohr.

3. Schritt: Elefantenohr annähen.

Im nächsten Schritt legst du das Elefantenohr mit der Frotteeseite nach oben auf die rechte Seite des vorderen Elefantenteils (4). Die längliche Kante des Ohrs sollte bündig an der mittleren Kante des Teils Nr. 4 liegen.

Lege dann das Teil Nr. 5 mit der rechten Seite darauf, ebenfalls so, dass die mittleren Kanten alle bündig aneinander liegen.

Stecke diese Teile mithilfe von Stecknadeln aneinander und nähe sie 1cm breit längsseitig aneinander.

Danach klappt ihr die oberste Seite (5) auf.

4. Schritt: Augenlider aufsticken.

Im nächsten Schritt näht ihr mithilfe einer Handnähnadel und etwas Garn in ganz kleinen Stichen auf das Teil Nr. 5 das Auge des Elefanten auf. Ich habe mich in diesem Fall für einfache, geschlossene Augenlider entschieden. Ihr könnt aber auch einfach einen Knopf annähen oder Patches in Augenform aufbügeln. Eine nette Idee wäre auch Wackelaugen aufzukleben, dann ist das Knistertuch allerdings nicht mehr waschmaschinengeeignet.

5. Schritt: Alles zusammennähen.

Im letzten, großen Schritt werden alle Teile zusammengenäht. Dafür legt ihr die rechte Seite des hinteren Elefantenseite aus dem kuscheligen Stoff  (1) auf die rechte Seite des Baumwollstoffs mit dem Elefantenohr. Darauf legt ihr dann zusätzlich den präparierten Gefrierbeutelzuschnitt.

Zusätzlich bringt ihr die vorbereitete Kordel am Hinterteil des Elefanten an, und zwar so, dass ca. 5 cm der Kordel innen liegen und 3 cm nach außen stehen.

Alles gut feststecken und dann 1 cm breit rundherum absteppen, ein kleines Stück für die Wendung später offen lassen.

Danach musst du auch hier wieder kleine Keile in die Nahtzugabe schneiden. Im Anschluss kannst du den Elefanten mithilfe der Wendeöffnung wenden. Diese Öffnung kannst du dann per Hand zusammennähen.

Und schon ist der Elefant fertig!! 🙂

Geht recht schnell zu nähen und ist eine wahnsinnig süße Geschenkidee.

Der Elefant kann auch super easy abgewandelt. Beispielsweise kann das optisch hervorstehende Ohr, wie bereits oben beschrieben, weggelassen werden. Oder ihr macht ein einfaches Kuscheltier daraus, indem ihr auf den Gefrierbeutel verzichtet und /oder ihn mit Füllwatte ausstopft. Ihr könnt auch verschiedenen Webbänder, Zackenlitze oder Holzperlen mitanbringen, sodass das Baby noch mehr Spaß am Spielen damit haben wird.

Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt, wie das Knistertuch bei dem kleinen Zwerg ankommt 🙂 

Auf jeden Fall ist das ein aufmerksames Geschenk, das von Herzen kommt!

Ich hoffe, ihr habt mal Gelegenheit, dieses süße Nähprojekt auszuprobieren. Mich würde es auf alle Fälle freuen, wenn ihr mir ein Bild von euren Elefanten schickt 🙂

Bis bald,

eure Karin

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.