Einrichtung,  Geschenkidee,  Upcycling

Upcycling: Aus Milchtüten Blumentöpfe basteln

Endlich wieder ein Upcycling Projekt!! Mir machen diese Projekte ja immer besonders viel Spaß! Ich finde es immer spannend, welch tolle Dinge man aus alten, gebrauchten Sachen noch basteln kann, die ansonsten in den Müll gewandert wären. 

Vor kurzem bin ich auf Pinterest über eine tolle Idee gestolpert, wie man aus Milchtüten ganz einfach Blumentöpfe basteln kann. Ich fand diese Idee genial, denn Milchtüten oder Safttüten hat man ja eh immer zuhause und die Fechser meiner Grünlilie haben sowieso schon ewig darauf gewartet, mal in erdige Umgebung zu kommen.

Also hab ich gleich gestartet mit dem Basteln!

Das braucht man dafür:

* leere Milchtüte oder Safttüte (Tetra Pak) (pro Blumentopf 1 Tüte)

* spitze Schere

* ggf. Pinzette

1.  Schritt: Zuschneiden der Milchtüte.

Nachdem ihr die Milchtüte gut ausgespült habt und sie gut getrocknet ist, schneidet ihr das obere Drittel der Milchtüte möglichst geradlinig ab. Das sollte dann so aussehen:

2. Schritt: Knautschen der Milchtüte

Im nächsten Schritt knautscht ihr die Milchtüte richtig zusammen, sodass ein „Used Look“ entsteht. Dadurch fällt es später auch leichter, die äußeren Schichten abzuziehen.

3. Schritt: Äußere Schicht(en) abziehen

Nun beginnt ihr mit der Schere oder mit der Pinzette die äußere Schicht, also die bedruckte Folie der Milchtüte, abzuziehen.

Wenn ihr diese entfernt habt, könnt ihr sie entweder so lassen (mit weißer Optik). Oder ihr zieht diese weiße Schicht auch nochmal ab, denn darunter befindet sich ein brauner Karton. Dann bekommt euer Blumentopf einen „Kraftpapier-Look“, was ich auch super schön finde!

Ich habe euch mal in diesem Foto versucht zu zeigen, welche Schichten ich meine:

4. Schritt: Rand umschlagen

Jetzt wird der Rand der Tüte einfach zweimal umgeschlagen, ähnlich wie beim Umschlagen der Hemdärmel. Am einfachsten gelingt das, wenn ihr den Querschnitt der Milchtüte rundlich formt.

5. Schritt: Mit Erde befüllen und bepflanzen

Und schon sind sie fertig, die Blumentöpfe, und können mit Erde befüllt werden. Dann könnt ihr sie nach Lust und Laune bepflanzen. Ich  habe darin die Fechser meiner Grünlinie eingepflanzt, könnt mir sie aber auch wunderbar z.B. als Kräutertöpfchen für Schnittlauch, Kresse oder Basilikum vorstellen.

Durch die Aluminiumbeschichtung der Milchtüte läuft auch überhaupt kein Wasser aus und ihr müsst keine Bedenken beim Bewässern haben.

Um zu vermeiden, dass sich eine Staunässe in den Blumentöpfen entwickelt, würde ich aber dennoch empfehlen, die Pflanzen lieber öfter und dafür aber mit einer geringeren Wassermenge zu gießen.

Wenn ihr mögt, könnt ihr den Karton eurer Blumentöpfchen jetzt noch bemalen oder beschriften. Supersüß finde ich diesses Upcycling auch als kleine Geschenkidee oder als Mitbringsel. Darüber wird sich garantiert jeder freuen und es ist selbstgemacht 🙂

Ich hoffe, ich konnte euch inspirieren. Schnappt euch einfach ein paar Milchtüten und probierts einfach mal aus! Kostet nichts und geht schnell 🙂

PS: Ich könnte mir übrigens diese kleinen Blumentöpfe auch super als kleines Mitbringsel oder als Geschenk vorstellen!

Viel Spaß!

Bis dann,

eure Karin

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.