DIY Giant Letterboard

Schon lange wollte ich euch mein Letterboard zeigen, das ich selbst gebastelt habe. Es ist nicht nur irgendein Letterboard, sondern ein riesiges – zu neudeutsch – ein Giant Letterboard!

Es hängt nun schon eine ganze Weile in der Wohnung, aber wie das so ist, wenn man nicht gleich davon Fotos macht, geht man irgendwann ganz selbstverständlich dran vorbei und sieht die Deko gar nicht mehr! Auch wenn ich sie nach wie vor besonders und wunderschön finde!

Da bei uns aber bald ein Umzug ins Haus steht, dachte ich mir, dass ich die Gelegenheit noch nutzen muss, da ich mir gar nicht sicher bin, ob das Letterboard in unserer neuen Bleibe ein schönes Plätzchen finden wird.

Daher ganz fix eine Anleitung von mir heute, wie ihr dieses Letterboard selbst basteln könnt!

Das braucht ihr für das Letterboard:

  • Fichtenleisten, mit rechteckigem Querschnitt von 20 x 5 mm, zugeschnitten auf die Länge 95 cm (oder eine andere Länge)
  • doppelseitig klebendes Schaumstoffband, mit 1,2 cm Breite (z.B. dieses hier)
  • Nägel
  • schwarzes Tonpapier
  • Overheadfolien (z.B. diese hier) oder andere feste, stabile Folie
  • Buchstaben Schablonen (z.B. diese hier)
  • ggf. Cutter und Schneideunterlage
  • Klebestift

Und hier ist die Bastelanleitung:

Zunächst klebt ihr an den unteren Rand einer Fichtenleiste das Schaumstoffklebeband, und eine andere Fichtenleiste darüber. An der oberen Seite ist dann ein bisschen Luft, da werden dann später die Buchstaben eingesteckt.

Bastelt so viele Leisten bzw. “Zeilen” wie ihr möchtet.

Die Leisten bringt ihr dann mit Nägeln an der Wand an. Achtet vor allem darauf, dass die Zeilen den gleichen Abstand zueinander haben und gerade sind (ggf. Wasserwaage zur Hilfe nehmen).

Dann gehts ans Basteln der Buchstaben. Ich bin hier ganz ehrlich – das ist eine riesen Arbeit, denn leider müsst ihr tatsächlich jeden einzelnen Buchstaben extra zuschneiden. Man sitzt hier schon eine ganze Weile dran und am besten macht man das an einem Abend vor dem Fernseher oder mit einem spannenden Hörbuch auf dem Ohr.

Ich habe mir die Arbeit noch ein bisschen vereinfacht, indem ich mir die Buchstaben mit Schablonen vorgezeichnet habe (Link zu den Schablonen ist oben), sodass ich die Buchstaben dann nur noch ausschneiden musste. Am einfachsten geht das mit einem Cutter und einer Schneideunterlage.

Die Buchstaben habe ich am Anschluss auf die Overheadfolie geklebt. Dabei habe ich unten einen Rand von ca. 8mm überstehen lassen, sodass ich sie im Anschluss einfach zwischen die Leisten einstecken kann.

Und dann könnt ihr auch schon euren Wunschtext “schreiben” – und tadaaa, fertig!

Sieht das Letterboard nicht cool aus?

Bis zum nächsten DIY und liebe Grüße an alle,

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.