Upcycling: DIY Vase aus alter Glasflasche

Heute hab ich mal ein super cooles DIY für euch! Und zwar habe ich mir vor kurzem einen Glasschneider bestellt und schon ein paar coole Sachen damit ausprobiert. Ein Projekt ist eine selbstgemachte Vase, upgecycelt aus einer alten Flasche. Mit dem richtigen Equipment geht das ziemlich fix und einfach.

Was ihr braucht:

Und so gehts:

Vorab wollte ich euch noch kurz zeigen, wie mein Glasschneider aussieht. Er ist konzipiert um Glasflaschen mit rundem Querschnitt zu schneiden.

Im linken Bild unten sieht man das feine Messer, das die Flasche schneidet. Die Position des Winkels, der den Flaschenboden hält, lässt sich durch Sternschrauben (siehe Foto unten rechts) justieren.

Okay, im ersten Schritt positioniert ihr eure Flasche genau so auf dem Glasschneider, dass das Messer an der Stelle ansteht, an der eure Flasche entzwei geschnitten werden soll. Ggf. solltet ihr den Winkel links mithilfe der Sternschrauben verstellen, sodass der Flaschenboden einen sicheren Halt hat.

Zieht euch Handschuhe an, sodass ihr euch nicht verletzt und übt dann einen sanften Druck auf das Messer aus und dreht die Flasche langsam, bis das Messer einmal rundherum eine schöne, tiefe Kerbe geschnitten hat.

Das sollte dann so aussehen:

Im nächsten Schritt spannt ihr oben und unten um die Kerbe einen Gummiring.

Füllt euch dann in einen Messbacher eiskaltes Wasser (es muss wirklich eiskalt sein, fügt ggf. noch Eiswürfel hinzu) und stellt euch euren Wasserkocher mit kochend heißem Wasser am Spülbecken bereit.

Und jetzt lasst immer für ca. 20 Sekunden im Wechsel das heiße und dann das kalte Wasser über die Kerbe zwischen den zwei Gummiringen laufen. Je nach Dicke der Flaschenwand kann es etwas länger dauern, also müsst ihr eventuell etwas Geduld mitbringen ^^

Aber irgendwann sollte es ein hörbares Knacken geben und die Flasche sollte entzwei brechen. Dieser Moment ist echt spannend und fasziniert mich jedes Mal wieder aufs Neue!

😉

Entfernt die Gummiringe vorsichtig (scharfe Kanten!) und schleift die Kanten mit einem Schmiergelpapier glatt.

Und dann seid ihr schon fertig!

Wie eingangs erwähnt, habe ich aus dieser alten Flasche eine Vase gebastelt. Dafür habe ich mich einfach noch ein bisschen bei der Verzierung ausgetobt und an den unteren Teil der Flasche ein Paketband mit Heißkleber angebracht. Fertig!

Mit dem Glasschneider kann man natürlich ganz viele Projekte umsetzen, ich habe z.B. auch schon Windlichter mit Teelichtkerzen gemacht, einen Stiftehalter oder ein Vorratsglas mit passendem Fasskorken. Es macht auf jeden Fall Spaß und eine Anschaffung des Glasschneiders ist es definitiv wert, wenn man mehr damit machen möchte!

Ich bin gespannt, was ihr alles damit zaubert!

Bis zum nächsten DIY,

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.