Neujahr,  Papier

Gebundener DIY Kalender

2020 steht für mich unter einem besonderen, kreativen Stern.

Warum ich das jetzt schon weiß, obwohl das neue Jahr noch gar nicht angefangen hat? Ganz einfach: Für das kommende Jahr habe ich ein Projekt realisiert, das ich schon sehr oft geplant, aber bisher nie fertig gestellt habe, da es wirklich sehr aufwändig und zeitintensiv ist.

Aber dieses Jahr habe ich es endlich angepackt und durchgezozogen: Ich habe meinen eigenen Kalender entworfen und gebastelt!

Die Planung für den Kalender startet im August mit den ersten Prototypen. Wochenlang habe ich verschiedene Formate gestestet, ausprobiert und verändert, bis ich das richtige Design für mich gefunden hatte. Als die Idee dann konkreter wurde und das Design stand, habe ich mir zu der Bindung Gedanken gemacht und zwei verschiedene Varianten ausprobiert.

Auf meinem Youtube Kanal „kreativarin“ habe ich eine kleine Kalenderserie erstellt, um euch alle Infos zum Entwurf und zur Fertigstellung der Kalender zu geben.

Guckt gerne vorbei wenns euch interessiert.

Bei der Bindung musste ich erst mal intensiv recherchieren, welche Möglichkeiten es gibt.

Zum einen habe ich mich mit der herkömmlichen Buchbindung beschäftigt. Den ersten Kalender habe ich nach diesem Prinzip gebastelt. Natürlich muss ich hier erwähnen, dass ich das Rad nicht selbst erfunden habe. Ich habe mich von anderen kreativen Kollegen und Kolleginnen hier im Internet inspirieren lassen. Dennoch denk ich, dass ich euch in meinem Video einen guten Überblick zu meiner Methode, die letztendlich eine Kombination verschiedener Ansätze ist, geben kann.

Wie im Video versprochen, stelle ich euch gerne meine Kalenderdatei zur Verfügung, sodass ich euren eigenen Kalender nachbasteln könnt.

Der Inhalt des Kalenders ist selbstverständlich an meine Bedürfnisse angepasst und möglicherweise braucht ihr manche Seiten noch zusätzlich oder vielleicht gar nicht. Natürlich dürft ihr dann einfach das PDF so verändern, wie ihr es benötigt.

Hier die Monats- und Wochenübersichten zum Herunterladen (PDF Formate):

Um die gebundene Variante des Kalenders nachbasteln zu können müsst ihr die Dateien als Broschürenheftchen zu je 4 Blätter (also ingesamt 16 Seiten) ausdrucken (beidseitiger Druck!).

Bei Adobe Reader stellt ihr das beispiel so ein:

Wie bereits oben erwähnt, solltet ihr immer 4 Blätter als Broschüre (Einstellungen bei 2) ausdrucken, wodurch 16 Seiten pro Päkchen dargestellt werden. Bei dem markierten Kästchen bei 1 müsst ihr also den Druckvorgang für folgende Seitenabstände wiederholen:

  • 1 – 16
  • 17 – 32
  • 33 – 48
  • 49 – 64
  • 65 – 80
  • 81 – 96
  • 97 – 112

Evtl. müsst ihr noch weitere, leere Notizenseiten am Ende des Dokuments hinzufügen, falls es sich zuletzt nicht ganz ausgehen sollte. Es ist wichtig, dass ihr hier immer die 16 Seiten in den Druckeinstellungen eingebt, ansonsten kann es sein, dass die Broschüre nicht richtig gedruckt wird.

Bevor ihr den Druckvorgang startet, könnt ihr noch bei 3 kontrollieren, ob die Einstellungen passen: Hier muss „…von 8“ stehen.

Übrigens müsst ihr natürlich beide Dokumente nach den oben angegebenen Druckeinstellungen ausdrucken. 🙂

Alle weiteren Schritte, wie ihr den Kalender bastelt, seht ihr dann in meinem Video!

Ich hoffe die Anleitung war verständlich! 🙂

Wenn irgendwo ein Problem auftritt, meldet euch gerne!

Liebe Grüße und viel Spaß beim Basteln,

Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.