Einrichtung,  Selber machen statt kaufen,  Stoff,  Upcycling

Kissen aus altem Pullover nähen

Hab ich schon mal erwähnt, dass mir Upcycling Projekte den allergrößten Spaß machen? Ich bin jedes Mal so zufrieden und glücklich, wenn ich nach langem kreativen Hin- und Herüberlegen eine Lösung gefunden habe, ein Teil nicht entsorgen zu müssen, sondern in einer neuer Variante wieder verwenden kann! So hat bei mir schon einiges eine neue Verwendung gefunden, aus alten Männerhemden wurden Kleider, aus Milchtüten Adventskränze oder Töpfe für kleine Stecklinge oder aus alten Jeans neue Topflappen.

Dieses Mal konnte ich einen alten Pullover vor dem sicheren Ausrangieren retten! Er gehörte meinen Mann und lag schon seit Ewigkeiten ungetragen im Schrank. Da ich aber die Farbe sehr schön fand und er außerdem auch noch flauschi war, habe ich kurzerhand einen Kissenbezug daraus genäht.

Bei mir hat da jetzt ein simples 50×50 cm großes Kissen (von IKEA) Platz gefunden. Natürlich könnt ihr die Größe auch entsprechend anpassen, je nachdem wie groß euer Kissenbezug sein sollte.

Hier eine Mini-Nähanleitung, es ist echt kein Hexenwerk und fix genäht 🙂

1. Maße an eurem Pullover anzeichnen und zuschneiden.

Also wie gesagt, bei mir 50×50 plus jew. 1,5 cm Nahtzugabe. Bei mir ging sich das jetzt auch hervorragend mit den seitlichen Nähten aus, sodass ich eigentlich nur oben rum abschnippeln musst. Den Bund unten habe ich auch so gelassen wie er war.

Evtl. müsst ihr bei den Zuschnitt bei den Ärmeln noch ein wenig begradigen:

2. Rand mit 1,5 cm Nahtzugabe absteppen

Also in meinem Fall nur oben und an der Seite 🙂

3. Reißverschluss annähen am unteren Bund.

Dafür gibts allerdings keine Anleitung von mir, Reißverschlüsse und ich stehen auf Kriegsfuß und mir stellt es jedes Mal wieder die Nackenhaare, wenn einer wo dran soll. 😉

Mein Tipp: Ruhe und Geduld 😀

Habt ihr alle Seiten abgesteppt und den Reißverschluss (richtigherum !) angenäht, könnt ihr den Bezug wenden und das Kissen reinstopfen.

Und tadaaaa fertig, ist das gute Stück 🙂 Es ziert jetzt unser Sofa, das passt von den Farben wunderbar dazu, hab dann noch ganz flink ein anderes Kissen mit Hotelverschluss genäht, in einem senfgelben Ton. Die beiden harmonieren sehr gut zu unserer Couch wie ich finde!

Das Nähen hat mich gerade mal 45 Minuten gekostet (und 1/2 Stunde davon waren dem falsch angenähten Reißverschluss geschuldet…).

Also wenn ihr das nächste Mal einen Pullover ausmistet, guckt doch mal, ob ihr nicht auch einen flauschigen Kissenbezug daraus nähen wollt.

Bis zum nächsten DIY,

eure Karin

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.