DIY Türstopper aus Beton

Schwuppdiwupp, so schnell gibts schon den nächsten Blogbeitrag! Und zwar wieder etwas mit Beton – ich liebe es nämlich mit Beton zu basteln, man kann damit so schöne Dinge machen! Ich habe in Vergangenheit z.B. schon mal eine Betonuhr damit gebastelt (dazu gibt es auch ein YouTube Video) oder süße Betonherzen zur Tischdeko.

Ich hab mich diesmal an einen Türstopper aus Beton versucht. Das geht einfacher als man meint und ist auch ein cooles Projekt für alle, die zum ersten Mal mit Beton rumwerkeln wollen.

Im Grunde erfinde ich hier das Rad nicht neu. Gibt man mal bei Google “DIY Türstopper” ein, kommt man ziemlich schnell auf das Thema Beton. Gestört hat mich bei den meisten Türstoppern, die ich da gesehen habe, dass diese nicht gerade “türenfreundlich” sind. Der Beton ist ja ziemlich hart und wenn da mal ne Tür dranknallt, z.B. durch einen Luftzug verursacht, könnte es durchaus sein, dass die Tür den ein oder anderen Kratzer abbekommt. Das ist natürlich eher suboptimal. Daher hab ich mir überlegt, dass ich gerne irgendeinen Schutz am Türstopper anbringen möchte, mit dem ich garantiert nicht um meine Türen fürchten muss. Und stylisch sollte er natürlich auch sein – eh klar 😉 Also hab ich mir was Cooles ausgedacht und zeige euch gerne meine Anleitung zu meiner Variante des “DIY Beton-Türstoppers” 🙂

Benötigte Materialien für den DIY Beton Türstopper

Zum Nachbasteln benötigt ihr folgende Materialien:

Bastelanleitung für den DIY Beton Türstopper

1. Schritt

Zunächst schneidet ihr vom Seil folgende Längen ab: 70 cm Länge und 50 cm. Diese beiden legt ihr nun in der Mitte zusammen. Die beiden Seile werden dann wie in nachfolgenden Bildern gezeigt miteinander verknotet (ein sogenannter Kreuzknoten :)):

2. Schritt

Okay, im nächsten Schritt wird jetzt die Form vorbereitet, die später zum Betongießen verwendet wird. Dafür könnt ihr einfach alles nehmen, was ihr zuhause findet, am einfachsten ist sicherlich eine alte Tetrapaktüte dafür zu verwendet. Nachdem ihr diese sauber ausgewaschen habt, schneidet ihr sie einfach mit einem Cuttermesser zu.

3. Schritt

So und jetzt gehts auch schon ans Beton mischen. Dafür vermischt ihr in einem Eimer oder einer alten Rührschüssel Zement, Quarzsand miteinander und gebt nach und nach soviel Wasser dazu, bis eine Rührteig-ähnliche Masse entsteht. Die Masse sollte so eine Konsistenz haben:

4. Schritt

Den Beton füllt ihr dann in die vorbereitete Form und taucht die Seilenden gut 2-3cm in die Masse ein.

Damit die Seile beim Trocknen an Ort und Stelle stehen bleiben, würde ich euch empfehlen, die Seile mit Wäscheklammern oder Kochlöffeln zu fixieren.

Jetzt müsst ihr mindestens 72 Stunden warten bis der Beton fest wird. Dann könnt ihr die Tetrapacktüte vorsichtig entfernen.

5. Schritt

Okay, der letzte Schritt ist der “Feinschliff”. Wer mag kann jetzt den Betonklotz noch bemalen. Ich hab dafür ein Klebeband in 2/3 Höhe ca. aufgeklebt und den unteren Teil mit kupferfarbener Acrylfarbe bemalt. Das ganze muss natürlich dann nochmal trocknen.

6. Schritt

So und jetzt kommt auch schon der letzte Teil: Damit der Türstopper “türenfreundlich” wird, habe ich mit Heißklebepistole ringsum eine Schnur (ich habe Makraméegarn verwendet) an dem Türstopper aufgeklebt. Da könnt ihr dann auch soviele Lagen macht wie ihr gerne möchtet.

Ja und dann ist der Türstopper auch schon fertig. In dem Bild unten könnt ihr gut erkennen, dass die Schnur ihren Zweck erfüllt und der Betonklotz nicht direkt an den Tür ansteht.

Ich hoffe, das DIY hat euch gefallen. Schreibt mir gerne wenn ihrs ausprobiert habt 🙂

Bis dann,

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.