Boho Makramée-Girlande

Schon vor langer Zeit habe ich euch eine Anleitung für die Makramée Girlande versprochen, die ich bereits im Frühjahr diesen Jahres gebastelt habe. Irgendwie habe ich das aber mal für kurze Zeit aus den Augen verloren. Aber – kommt Zeit, kommt Rat – heute ist es so weit und ich kann euch endlich erzählen, wie ich diese Boho Girlande gebastelt habe. Es ist nämlich gar nicht so kompliziert, wie es auf den ersten Blick wirkt.

Bei uns hängt sie in unserer Wohnung über dem Fernseher. Aufgrund der Dachschräge hat hier kein Bild Platz gefunden, aber diese Girlande passt, wie ich finde, perfekt in diese Ecke.

Wenn ihr schon länger auf meinem Blog unterwegs seid, habt ihr vielleicht schon mal meine Anleitung über die Grundknoten “in der Makramée-Szene” gelesen. Wenn nicht, empfehle ich euch hiermit wärmstens, da mal einen Blick drauf zu werfen, denn dann wisst ihr auch von was ich rede, wenn ich mit irgendwelchen Knoten-Begriffen um mich werfe 🙂 Hier gehts zum Artikel: Meine ersten Makramées und drei wichtige Knoten

Materialliste

Zunächst am Anfang, wie immer, ein kurzer Überblick zu den verwendeten Materialien. Zum Nachbasteln braucht ihr:

Bastelanleitung

Und wie immer gibts jetzt auch eine Schritt-für-Schritt Anleitung 🙂

1.Schritt

Zunächst schneidet ihr ein langes Stück von dem Makraméegarn ab. Die Länge hängt davon ab, wie groß eure Girlande werden soll.

Ich habe ca. 2 m verwendet, aber wenn ihr euch unsicher seid, vorsichtshalber mal länger als kürzer, abschneiden kann man hinterher immer noch.

2.Schritt

Im nächsten Schritt fädelt ihr euch dann mithilfe einer Nadel (am besten eignet sich hier eine stumpfe Sticknadel) eine beliebige Anzahl von Holzperlen auf die Schnur auf. Ich habe an die Enden zwei Perlen aufgefädelt, zwischen den einzelnen Girlandenelementen jeweils nur eine.

3.Schritt

Jetzt schneidet ihr euch zunächst 10 gleich lange Schnüre eines Makramée Garns zurecht (auch hier gilt: lieber zu lang als zu kurz. Ich denke mit 1 m pro Schnur solltet ihr auf jeden Fall gut hinkommen). Diese legt ihr dann doppelt, und fädelt sie auf die Schnur direkt auf. Ich habe hier mal nochmal die Bilder von der anderen Anleitung rausgesucht, sodass ihr versteht was ich meine. Anstelle des Holzstabs knotet ihr die Schnüre einfach direkt auf die lange Schnur auf:

Zum Schluss solltet ihr insgesamt 10 Schnüre aufgeknotet haben.

4.Schritt

Im nächsten Schritt gehts ans Knüpfen:

  • In der ersten Reihe macht ihr Kreuzknoten, insgesamt 5 Stück (wie man die Kreuzknoten knüpft habe ich euch bereits in der besagten Anleitung beschrieben)
  • In der zweiten Reihe macht ihr ebenso Kreuzknoten, diesmal aber versetzt, indem ihr die ersten beiden Garne und die letzten beiden der Reihe einfach liegen lasst. Es sollten damit 4 Kreuzknoten entstehen.
  • Analog mach ihr nun weiter: Die dritte Reihe besteht aus 3 (versetzten) Kreuzknoten, die vierte Reihe aus 2 Kreuzknoten, zum Schluss in der fünften Reihe wird noch ein Kreuzknoten geknüpft.

Man könnte das theoretisch jetzt auch so lassen, ich habe jetzt aber noch rechts und links zwei Reihen Rippenknoten-Reihen hinzugefügt. Auch hier empfehle ich euch, einfach mal einen Blick in meine bereits bestehende Anleitung zu werfen, ich denke es wird dann klar, wie man diese Rippenknoten-Reihen knüpft. 🙂

5. Schritt

Jetzt könnt ihr so viele weitere Makramée Girlande Elementen hinzufügen, wie ihr möchtet. Ihr könnt beliebig viele aneinanderreihen und verschiedene Makraméefarben verwenden. Es ist natürlich ganz euch überlassen. Zwischen den einzelnen Makramée Elementen würde ich euch empfehlen, eine oder zwei Holzperlen aufzufädeln, das gibt einen richtig schönen Look im Anschluss.

Wenn ihr dann mit der Anzahl der Makramée Elementen zufrieden seid, legt am besten die ganze Girlande ganz flach am Boden hin. Es ist wichtig, dass die Schnur, an dem die Makramée Elemente hängen, ganz gerade ist, also legt sie am besten an eine Wand oder an einen Meterstab. Mit einer guten Schere (ich habe eine Stoffschere verwendet) könnt ihr dann die Schnüre entsprechend auf die gleichen Längen kürzen.

6. Schritt

Für den perfekten Look zum Schluss kommt nun ein Kamm zum Einsatz: Kämmt einfach die Enden der Makramée Schnüre aus, sodass sie richtig fransig wirken. Das ist zwar zum Schluss eine etwas mühsame Arbeit, aber ich finde es lohnt sich.

Jetzt ist die Makramée Girlande fertig!

Und dann ist eure Girlande auch schon fertig und ihr könnt an den Enden einfache Schlaufen binden und sie anschließend an zwei Nägeln aufhängen.

Ich hoffe die Anleitung hat euch gefallen! Wenn ihr mehr Makramée Anleitungen möchtet, gebt gerne Bescheid!

Bis zum nächsten DIY,

eure

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.